taschenmesser-ohne-verriegelung

Slipjoint Taschenmesser ohne Verriegelung oder Arretierung

Es gibt gute Gründe dafür, sich ein Taschenmesser ohne Verriegelung bzw. Arretierung zuzulegen.

Der Hauptgrund wird wohl das Gesetz sein.

Taschenmesser die arretiert und einhändig geöffnet werden können fallen bei uns unter das Trageverbot.

Wer seine Messer nur zu Hause nutzt, braucht sich da drüber natürlich keine Sorgen machen, denn Trageverbot bedeutet ja nicht grundsätzlich verboten.

Anders kann das aussehen, wenn man sein Messer mit auf Tour nimmt, in den Supermarkt die Stadt oder wohin auch immer. Bewegt man sich im öffentlichen Raum gilt das Waffengesetz und dort werden bei Verstoß Strafen bis zu 10.000 Euro möglich.

Falls ich damit falsch liege, korrigiert mich bitte…

Um diesen ganzen Problemen aus dem Weg zu gehen eignet sich ein Slipjoint Taschenmesser, das mit beiden Händen zu öffnen ist, denn damit bekommt man keine Probleme.

Was bedeutet Slipjoint

Als Slipjoint bezeichnet man eine Verschlussform von Klappmessern.

So ganz ohne geht es, dann nämlich doch nicht, immerhin muss die Klinge ja irgendwie offen gehalten werden um nicht lose am Gelenk umher zu baumeln.

Slipjoint Klappmesser besitzen allerdings keine mechanische Verriegelung und das ist der springende Punkt. Im geöffneten Zustand wird die Klinge einfach von einer kleinen Feder gehalten die sich am Ende des Klingenrückens befindet.

Wenn du das Messer wieder einklappen willst, musst du ganz einfach mit leichtem Druck auf den Klingenrücken den Widerstand der Feder überwinden, dann kannst du das Messer problemlos einklappen.

Das hat zwar alles so seine Vorteile aber es gibt natürlich auch einen entscheidenden Nachteil.

Wird die Klinge nicht durch eine Arretierung zurückgehalten kann es passieren, dass bei schwungvollen arbeiten einklappt und damit erhöht sich das Verletzungsrisiko.

Meine Top 3,5 Taschenmesser ohne Verriegelung

Victorinox Huntsman

Natürlich ist ein Schweizer Taschenmesser mehr als nur die große oder die kleine Klinge aber im aufgeklappten Zustand werden die Klingen nur von einer Feder gehalten und somit ist es ein Slipjoint Taschenmesser.

Vorsicht bei den größeren Modellen von Victorinox, denn da kommen dann auch gerne mal Verriegelungen zum Einsatz.

10s-buy-button

Fällkniven LTC

Griffschalen aus Aluminium, eine Klinge aus 3G STahl und schlanke 33 Gramm schwer, das ist das Fällkniven LTC.

Das EDC Messer trägt das Kürzel LTC und das steht für „Legal to Carry“ also läuft hier alles exakt nach gesetzlichen Vorgaben.

10s-buy-button

Benchmade 319 Proper

Garantiert nicht ganz günstig aber dafür ohne Arretierung ist das Benchmade 319 Proper ein Taschenmesser das nicht unter das deutsche Führverbot von Einhandmessern fällt.

Die Klingenlänge beträgt 7,3 cm und das Messer gibt es in zwei Varianten, mit roten G10 oder braunen Micarta-Griffschalen.

10s-buy-button

Spyderco Roadie

Wer sich in der Überschrift darüber gewundert hab warum ich hier meine 3,5 Lieblingsmesser ohne Verriegelung zeige, das Spyderco Roadie ist der Grund dafür.

Eigentlich ist das kleine Pen-Knife für den Anschaffungspreis nicht wirklich gut in Sachen Preis-Leistung und trotzdem ist es ein Messer das im Kopf bleibt.

10s-buy-button

Auf meiner Seite findest du natürlich viele weitere Taschenmesser Tipps, hier z.B. gibt es die meiner Meinung nach besten Taschenmesser überhaupt.

Gibt es eine Alternative?

Mal unabhängig von der Gesetzeslage kann ein Taschenmesser ohne Arretierung den Vorteile haben, dass man es sehr einfach mit einer Hand schließen kann.

Das geht bei den meisten Taschenmesser, die auf die eine oder andere Art verriegelt sind nicht, man braucht meistens beide Hände um das Messer zu einzuklappen.

Die einzige wirkliche Alternative die mir einfällt ist ein Messer mit Linerlock.

Der Linerlock ist die wohl am häufigsten anzutreffende Verriegelung bei Foldern, wie Klappmesser auch gerne genannt werden.

Wie in dem Video zu sehen wird ein Stück der Platine gebogen und rastet in geöffnetem Zustand hinter dem Klappmechanismus des Messers ein.

Um das Messer dann wieder zu schließen, muss der Liner einfach zur Seite geschoben werden und das ist auch mit einer Hand möglich.

Bei häufigen kräftigen Arbeiten mit dem Messer kann es allerdings vorkommen, dass der Linder sich verschiebt und das Klingenspiel nicht mehr richtig fixiert.

Ansonsten ist ein Taschenmesser mit Linerlock, wie z.B. das Real Steel Bushcraft Folder* auf jeden Fall eine Alternative zu einem Slipjoint Taschenmesser, denn es lässt sich ohne weiteres einhändig öffnen und wieder schließen und bietet die Sicherheit, dass das Messer nicht ausversehen einklappen kann.