LED-Taschenlampen Test! Helle Leuchten für dunkle Nächte

Sobald die Ausflüge in den Wald länger oder die Tage kürzer werden, solltest du über den Kauf einer guten LED Taschenlampe nachdenken.

Du kannst mit einer LED Taschenlampe z.B. richtig spannende Nachtcaches suchen, falls du Geocacher bist, oder einfach eine tolle Nachtwanderung mit den Kids machen.

Probier das unbedingt mal aus, Nachtcaches sind der Hammer, natürlich gilt das nur für Geocacher.

Für Normalos kann ein kurzer Ausflug auf den Dachboden oder in den Keller bereits ein guter Grund sein eine gute Taschenlampe zu besitzen.

Und gerade weil LED Taschenlampen so ein nützliches Tool sind, habe ich dir meine Top 10 der besten LED Taschenlampen zusammengestellt.

Deine eigene Sicherheit ist übrigens auch nicht ganz unwichtig, denn gerade im Herbst kann die Dämmerung einen echt Überraschen und dann ist eine gute Taschenlampe schnell ihr Geld wert.

Wenn du schon mal kurz vor Einbruch der Nacht im Wald warst, dann weisst du sicher wie schnell es dunkel werden kann und das betrifft Gocacher, Wanderer aber auch Hundehalter und eigentlich alle die gerne Draussen unterwegs sind.

Vorteile einer LED Taschenlampe

Die Zeiten in denen in einer Taschenlampe eine Glühbirne leuchtete sind seit Jahren vorbei, heut sind LED Taschenlampen mit ihrer deutlich besseren Ausleuchtung das Produkt der Wahl.

Die besten LED Taschenlampen verfügen im Normalfall über verschiedene Dimm-Einstellungen mit der du die Intensität einstellen können.

Das hilft beim Strom sparen, denn grade die Sparsamkeit einer Taschenlampe ist ein wichtiges Kriterium.

Hier die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Geringer Stromverbrauch
  • Sehr hohe Lichtausbeute
  • Lange Lebensdauer der LEDs (bis zu 50.000 Std.)
  • Keine Verzögerung nach dem Einschalten
  • Keine Wärmeentwicklung
  • Allgemein hohe Lebensdauer

Bei der Auswahl solltest du je nachdem, was du mit der Taschenlampe vor hast auf das Gewicht der Lampe achten, denn im Rucksack zählt oft jedes Gramm.

Meine Top 10 LED-Taschenlampen

Für mich sind vor allem zwei Dinge besonders wichtig, wenn es um die Auswahl einer LED Taschenlampe geht. Das ist zum einen das Gewicht der Taschenlampe selbst und natürlich wieviel Power sie hat.

Die folgenden 10 LED Taschenlampen haben in verschiedenen Tests von Online-Magazinen und Zeitschriften ihre Qualität unter Beweis gestellt.

Name:Mein Rating:Preis:Erhältlich bei:
Zweibrüder LED Lenser P14.24,5/5€€Amazon*
Zweibrüder LED Lenser P7.24,5/5€€Amazon*
Fenix LD20 R54/5Amazon*
NiteCore TM26 Quad Ray4,5/5€€€Amazon*
Fenix TK754/5€€€Amazon*
Klarus XT115/5€€Amazon*
Nitecore P204/5€€Amazon*
ThruNite TN124/5Amazon*
Fenix TK41C4,5/5€€Amazon*
Nextorch TA105/5Amazon*
Hinweis zu der Tabelle: Die Tabelle ist dazu gedacht schnell und übersichtliche die wichtigsten Punkte vergleichen zu können. Die Preisangaben beziehen sich auf den durchschnittlichen Anschaffungspreis und mit einem Klick auf den Namen kannst du weitere Details finden oder direkt kaufen. Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

LED-Taschenlampen im Test

Im folgenden Absatz stelle ich dir die Taschenlampen, die es in meine Top 10 geschafft haben, etwas genauer vor. Neben meinen Favoriten finden sich auch Testsieger verscheidener Magazine, die in der Vergangenheit einen LED Taschenlampen Test durchgeführt haben.

Zweibrüder LED Lenser P14.2

Besonders beliebt sind ja immer die Allrounder mit dem guten Preis-Leistungsverhältnis und genau so ein super Allrounder ist die Lenser P14.2 von Zweibrüder.

Die Taschenlampe ist echt hell, hat eine gute Ausleuchtung und erreicht im Boost-Modus eine Reichweite von etwa 250 Metern (laut Hersteller sogar 270).

Zwei Kleinigkeiten gibt es dann aber, denn zum einen ist die Lenser P14.2 nicht wasserdicht, sondern nur wasserabweisend, das sollte man sich merken und die Bedienung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, der Knopf ist halt hinten.

10s-buy-button

Zweibrüder LED Lenser P7.2

Für alle die nicht zu viel Geld ausgeben wollen aber trotzdem das Maximum an Taschenlampe für den bezahlten Euro bekommen wollen ist die Lenser P7.2 goldrichtig.

Ein super LED Taschenlampe die eigentlich keine Wünsche offen lässt.

Die Verarbeitung ist großartig, aber was würde man von Zweibrüder auch anderes erwarten. Die Bedienung ist kinderleicht und die Betriebsdauer von ca. 40 Stunden im Low-Modus überzeugt.

Auch hier ist zu erwähnen, dass die Lampe durch ihr Focus-System nicht ganz wasserdicht ist.

10s-buy-button

Fenix LD20 R5

Was die beiden eigentlich schon sehr guten LED Taschenlampen von Zweibrüder nicht haben, das ist eine Steuerung der Lichtleistung.

Die Fenix LD20 R5 hat so eine Steuerung und das bedeutet, dass sie bei schwächer werdenden Batterien ebenfalls dunkler wird, sondern die aktuelle Lichtleistung so lange aufrecht erhält bis die Batterien fast leer sind und dann in einen niedrigeren Modus schaltet.

Es besteht als keine Gefahr, dass du nicht mitbekommst, wenn die Batterien am Ende sind.

10s-buy-button

NiteCore TM26 Quad Ray

Für alle die schon immer wissen wollten wie es sich anfühlt einen Suchscheinwerfer in einem Hubschrauber zu bedienen, können sich ja einfach mal mit diesem Geschoss auf einen Balkon stellen und nach unten leuchten.

Die NiteCore TM26 trägt den Spitznamen “Tiny Monster” und ich bin der festen Überzeugung, dass diese 3500 Lumen starke Hochleistungs-Taschenlampe in keiner Top 10 fehlen darf.

Logischerweise gibt es dieses Monster nicht für 50 Euro im nächsten Baumarkt aber wenn du die maximalste Lichtausbeute haben willst die eine Taschenlampe bieten kann, dann muss es diese hier sein.

10s-buy-button

FENIX TK75

Wer nicht unbedingt besonders viel Wert auf Handlichkeit legt, sondern viel Licht braucht, der ist hier genau richtig.

Ein interessantes Feature, das nicht allzu oft anzutreffen ist bietet das Akkurohr. Es kann komplett abgeschraubt und durch ein zweites Rohr samt Akkus erweitert werden. Dadurch erhöht sich zwar das Gewicht aber natürlich auch die Betriebszeit und zwar auf über das Doppelte.

Die passenden Akkus sowie alle Zusatzteile sind zwar nicht von Anfang an dabei, können aber ohne weiteres nachgeordert werden.

10s-buy-button

KLARUS XT11GT

Beschreibung folgt…

10s-buy-button

Nitecore P20

Ich sag es gleich vorweg, denn dass sich der Lichtstrahl der Nitecore P20 nicht einstellen, oder fokussieren lässt ist so ziemlich die einzige Einschränkung dieser sonst echt tollen Taschenlampe.

Nitecore ist ohnehin einer der beliebtesten Hersteller für LED Taschenlampen und dementsprechend kann man auch nicht viel falsch machen, wenn man sich so eine Lampe zulegt.

Über den zusätzlichen „Strobe Ready“ Schalter kann der Strobe-Modus jederzeit zugeschaltet werden und ansonsten sind die verschiedenen Modi sehr einfach zu bedienen.

10s-buy-button

ThruNite TN12

Wenn man nicht zwingend UFO spielen will, dann braucht man die höchste Stufe der ThruNite TN12 in den meisten Fällen nicht, trotzdem ist es nicht verkehrt die 1000 Lumen zu haben.

Was du hier auf jeden Fall bekommst ist eine geniale kleine Taschenlampe für einen absolut tollen Preis.

Ein tolles Feature und ein wesentlicher Grund, warum diese generell schon tolle LED Lampe in meiner Top 10 ist, ist der 0,4 Lumen Modus. Um nachts mal schnell einen Blick auf die Karte zu werfen oder etwas im Rucksack zu suchen ohne gleich geblendet zu werden ist super genial.

10s-buy-button

Fenix TK41C

Manchmal muss man eben so richtig weit leuchten und dann ist es gut, wenn man eine Taschenlampe wie die Fenix TK41C mit ihren 480 Metern Reichweite hat.

Neben dem weißen Licht hat die Taschenlampe auch noch 2 weitere Farben, nämlich rot und blau die jeweils auf eine Reichweite von etwa 30 Metern kommen.

Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wozu braucht man den bitte einen rot/blauen Blink-Modus der eine Polizeibeleuchtung simuliert?! Aber klar, lebt man in den USA kann man damit ziemlich einfach Eindringlinge vom Grundstück verschrecken…

10s-buy-button

Nextorch TA10

Die Nextorch TA10 ist vielleicht nicht unbedingt die beste oder die leistungsstärkste Taschenlampe meiner Top 10 der besten Taschenlampen aber…

Aber sie kann etwas das sie besonders macht und wenn man es genau nimmt, dann sind 560 Lumen auch absolut ausreichend für die meisten Einsatzgebiete.

Besonders ist allerdings der Umstand, dass man die Lampe mit allen Arten von Batterien und Akkus betreiben kann und das ohne Adapter.

10s-buy-button

Worauf muss man beim Kauf einer LED Taschenlampe achten?

Gerade neulich habe ich eine alte Taschenlampe mit einer kleinen runden Glühbirne gefunden.

Ich hab sie extra mit neuen Batterien bestückt um zu sehen wie groß der Unterschied zwischen einer herkömmlichen Taschenlampe und einer LED-Taschenlampe ist.

Was soll ich sagen, kein Wunder, dass die LED Lampen den Markt im Sturm erobert haben.

Jetzt gibt es noch einen kurzen Überblick worauf du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine neue Taschenlampe zulegen möchtest.

Die beiden wichtigsten Punkte sind auf der einen Seite der Einsatzort für den du die Taschenlampe vorgesehen hast und natürlich die Funktionen bzw. Features der Lampe selbst.

Lesetipp: Wenn du es noch etwas robuster willst, dann sind taktische Taschenlampen sicher voll dein Ding.

Die richtige Lampe für die richtige Umgebung

Mehr Unterscheidungen gibt es da für mich eigentlich nicht.

Entweder die Taschenlampe ist für den Indoor-Bereich gedacht…

Dann wird dir vermutlich eine einfache kleine LED Taschenlampe mit durchschnittlicher Leistung genügen.

Diese einfachen LED Lights reichen um mal etwas in der Garage oder im Keller zu suchen, ist aber auch nützlich, wenn mal der Strom ausfällt.

Solange es nicht wie aus Eimern regnet kann man mit diesen Lampen auch mal eine Runde durch den nächtlichen Wald drehen, einen Nacht-Geocache suchen oder eine späte Runde mit dem Hund drehen.

Die andere Möglichkeit ist eine waschechte Outdoor-Taschenlampe…

Hier gelten schon andere Maßstäbe, denn diese Lampen können dir im Ernstfall echt den Hintern retten und dafür sollten sie die eine oder andere Eigenschaft mitbringen.

Meine Taschenlampen müssen vor allem stoßfest und wasserdicht sein.

Einen Sturz auf einen Stein oder in eine Pfütze sollte eine gute Outdoor Taschenlampe echt ab können.

Was ist eine Cree LED Taschenlampe?

Wenn du eine neue LED Taschenlampe suchst, dann wirst du fast unweigerlich über das Wörtchen Cree stolpern.

Aber was ist eigentlich eine Cree LED Taschenlampe?

Im Grunde ist das ganze ziemlich schnell erklärt, denn es gibt eine Firme in den Usa, die besonders langlebige LEDs produziert und diese Firma trägt den Namen Cree.

Neben der hohen Lebensdauer haben die Cree LEDs aber noch weitere Vorteile, denn sie verbrauchen wenig Energie und so lassen sich die Taschenlampen mit kleineren Batterien oder Akkus über einen längeren Zeitraum nutzen.

Ebenfalls nicht ganz unrelevant ist die hohe Lichtausbeute und das angenehme aber trotzdem sehr helle Lichtfarbe.

Funfact: Neuentwickelte Cree LEDs haben eine Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden. Da kann die alte Glühfunzel nicht mehr mithalten.

IP Schutzklassen und was sie bedeuten

Manchmal finden sich bei Taschenlampen so merkwürdige Angaben, da heisst es dann IPX8 oder IP57.

Diese Kennzeichnung beschreibt die Schutzklasse der Taschenlampe und wie gut sie gegen Schmutz und Wasser geschützt ist.

Bleiben wir doch mal bei unserem Beispiel, einer Taschenlampe mit der Angabe IP57.

Das IP kennzeichnet, dass die nachfolgenden Zahlen sich auf die jeweilige Schutzklasse gegen Staub und Fremdkörper und gegen Wasser beziehen.

Die erste Zahl bezieht sich auf den Berührungsschutz. In unserem Fall ist das eine 5 und bedeutet, dass die Lampe vollständig gegen Berührungen und Eindringen von Staub geschützt ist.

Die zwiete Zahl, die 7 bezieht sich auf den Wasserschutz und sagt in unserem Beispiel aus, dass die Taschenlampe vor eindringendem Wasser durch eintauchen geschützt ist.

Genau nachlesen kannst du das ganze hier auf Wikipedia.

Was gibt es sonst noch?

Solange eine Taschenlampe robust ist und eine gute Ausleuchtung bietet ist der wichtigste Part bereits geschafft.

Trotzdem gibt es immer noch einige Dinge zu beachten.

Bevor du kaufst solltest du z.B. immer auf alle Features der Lampe achten.

Es gibt nämlich so einige Taschenlampen, die haben keine Möglichkeit den Lichtkegel zu verändern. Brauchst du allerdings eine Lampe die sich stark fokussieren lässt, dann ist das ein wichtiges Feature auf das du achten solltest.

Was mir selber schon öfter passiert ist, weil ich auch nicht immer auf alles achte, ich stand auf einmal ohne Batterien bzw. Akkus da.

Sie waren im Lieferumfang nicht dabei.

Also immer aufpassen, es gibt Angebote da gibt es nur die Taschenlampe ohne alles, es gibt aber auch Angebote mit Batterien und sogar mit Akkus und Ladegräten.

Im Übrigen solltest du der Umwelt zur Liebe sowieso Akkus nutzen, wenn es denn möglich ist, auch das geht nicht bei allen Taschenlampen.

Wie du also siehst gibt es jede Menge Dinge zu beachten aber im Normalfall bekommst du mit 5 Minuten überlegen ziemlich schnell raus für welchen Zweck du deine Taschenlampe wirklich brauchst.

Und dann kann dem Kauf auch nichts mehr im Weg stehen.

Hier noch ein Tipp für Hundehalter, achtet auf Hinweise ob die Lampe schädlich für die Augen ist und lasst die sie im Einsatz lieber auf einer mittleren Stufe laufen.

Ein Hund glotzt halt doch schnell mal in den Lichtkegel und wenn er das macht dann sollten seine Augen keinen Schaden nehmen.

Das gilt natürlich für Kinder die eventuell mit der Lampe rumspielen.

Du liest gerade den Artikel: LED-Taschenlampen Test! Helle Leuchten für dunkle Nächte