die-besten-steakmesser

Die besten Steakmesser: Meine Fav’s von Laguiole, WMF und Co.

Artikel teilen:
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on RedditShare on LinkedInShare on Tumblr
Nicht damit du am Ende verwirrt bist… Dieser Artikel stammt von einer älteren Internetseite und wird demnächst überarbeitet, lesen kannst du ihn natürlich trotzdem

Echte Steakliebhaber brauchen echte Steakmesser.

Nur die besten Steakmesser sollten hier in Frage kommen.

Der eine oder andere wird sich fragen wozu?

Immerhin hat doch praktisch jeder Haushalt diverse Tischmesser un die reichen ja auch für jedes andere Essen, auch für anderes Fleisch.

Das schlimmste, was man, meiner Meinung nach einem saftigen, kurzgebratenem Steak antun kann ist, zu versuchen es mit einem herkömmlichen Besteckmesser zu zerlegen.

Ich schreibe bewusst zerlegen, weil mit schneiden hat das oft nicht viel zu tun.

Was Ihnen an einem echten Steakmesser sofort auffallen wird ist der Wellenschliff, der so ähnlich aussieht wie der Schliff eines Brotmessers.

Die Klinge eines Steakmessers ist aber viel feiner und auch um einiges dünner.

Mit diesem Schliff ist das Steakmesser besonders scharf und kann das perfekt gebratene Steak mit Leichtigkeit schneiden.

Damit willkommen bei meinem Steakmesser Ratgeber.

Klinge, Griff und Material des Steakmessers

Bei Steakmessern gibt es eigentlich kaum einen Stahl der sich besser eignet als der allseits beliebte und bekannte rostfreie Edelstahl.

Dieser Stahl hält auch die eine oder andere Belastung ohne weiteres aus.

Ich habe schon ungeeignete Messer an Steaks scheitern sehen…

Ein sehr charakteristisches Merkmal der besten Steakmesser ist die leicht nach oben gebogene Klinge die im Schnitt etwa 12 cm lang ist.

Besonders hohe Scheidekraft und Langlebigkeit wird Messern mit dem bereits erwähnten Wellenschliff nachgesagt.

Es gibt allerdings auch genug gute Steakmesser die glattgeschliffen sind und denen mit Wellenschliff in Sachen Qualität in nichts nachstehen.

Ein guter Griff gehört genauso zu einem guten Steakmesser wie eine gute Klinge.

Achten Sie immer darauf, dass der Griff gut in der Hand liegt und Sie nicht abrutschen können.

Steakmesser sind um einiges schärfer als die meisten Besteckmesser und es besteht eine echte Verletzungsgefahr, wenn man unachtsam mit diesen Messern umgeht.

Welches Material Sie bei Ihrem Messer bevorzugen kommt ganz auf Sie an.

Steakmessergriffe gibt es aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl.

Außerdem gibt es Griffe mit und ohne Verzierungen.

Achten Sie bei ganz außergewöhnlichen Formen darauf, dass das Messer trotzdem gut in der Hand liegt und sich sicher damit schneiden lässt.

Die besten Steakmesser (Meine Favoriten)

Meine Empfehlungen bestechen alle durch hochwertige Qualität und ein besonders gutes Preis- Leistungsverhältnis.

WMF Steakbesteck

wmf-steakbesteck

An dem Steakbesteck von WMF gibt es tatsächlich nichts zu meckern, deswegen ist es auch unsere Nummer Eins mit einer absoluten Kaufempfehlung. Die 6 Steakmesser und 6 Gabeln kommen in der hübschen Holzkiste verpackt die sich auch später noch perfekt zur Aufbewahrung eignet. Die Gabeln sind schön spitz und die Messer mit Wellenschliff super scharf. Zu einem Preis von rund 50 Euro lässt sich da nur eins sagen, nämlich Top.

WMF Steakmesser

wmf-steakmesser-solo

WMF die Zweite. Wer keine Gabeln zu seinen Steakmessern braucht, für den sind diese besonders scharfen Steakmesser ebenfalls aus dem Hause WMF vielleicht genau das Richtige. Die Klingen sind aus rostfreiem Cromargan-Edelstah. Dieser Stahl ist besonders formstabil, geschmacksneutral und resistent gegen alle Arten von Säuren die in den Speisen enthalten sein können.

Steakmesser „Texas XXL“

dr-richter-steakmesser

Diese Steakmesser sind nicht nur eine besondere Augenweide, sie schneiden auch verdammt scharf durch jedes Stück Fleisch. Die Steakmesser von Dr. Richter kommen auf Hochglanz poliert in der praktischen Holzbox und lassen sich so auch einwandfrei verwahren. Bei solchen Messern macht nur das Essen sondern auch das nachträgliche Polieren so richtig Spaß.

Authentisch Laguiole Steakmesser

laguiole-steakmesser

Diese Steakmesser von Laguiole sind schon echt eine Nummer für sich, leider auch der Preis. Wer aber drauf besteht mit den besten Steakmesser essen zu wollen der ist hier genau richtig und wird auch garantiert nicht enttäuscht werden. Die Messer schneiden durch das Fleisch wie durch Butter, liegen super in der Hand und sehen unglaublich gut aus. Vorsicht, diese Messer sollten Sie bitte nur von Hand reinigen und nie in die Spülmaschine stellen.

Laguiole Steakmesser (Made in China)

laguiole-steakmesser-replica

Es möchte nicht jeder Steakmesser für über 100 Euro kaufen und da kann ein ebenfalls sehr scharfes und gutes Messer aus China eine echte Alternative sein. Die Laguiole Imitate entsprechen natürlich nicht dem Original, dafür kosten Sie aber auch nur etwa ein Drittel und ihren Job, das Schneiden von Fleisch, erledigen sie trotzdem tadellos.

Zwilling Steakbesteckset

zwilling-steakbesteck

Last but not Least ist das Steakbesteck von Zwilling das aus 12 Teilen, also 6 Messern und 6 Gabeln besteht. Die formschönen klassischen Messer sind aus rostfreiem Edelstahl und laufen typisch für Steakmesser Spitz zu. Der Wellenschliff meistert ohne Probleme jedes Stück Fleisch von Steak bis zum Grillgut.

Auch für anderes Fleisch geeignet

Steakmesser eigenen sich nicht nur für das Scheiden eines Steaks.

Deswegen sind diese Messer eine tolle Ergänzung für Ihren Haushalt wenn Sie zum Beispiel gerne Grillen.

Gerade Grillfleisch mit seiner krossen Außenhaut und dem saftigen Inneren kann einem einfachen Besteckmesser Schwierigkeiten bereiten.

Auch in diesem Fall können Sie sich auf ein gutes Schnittergebnis verlassen, wenn Sie das Grillgut mit einem guten Steakmesser schneiden.

Im Grunde eignet sich ein Steakmesser für jede Art von Fleisch, ob der Namensgeber oder auch ein Kotelett, Schnitzel oder Geflügel.

Alle diese Fleischgerichte lassen sich mit einem Steakmesser perfekt schneiden.

Lieber nicht in die Spülmaschine

Die besonders scharfen Klingen leiden in der Spülmaschine.

Wenn Sie also besonders lange Freude an ihren Messern haben wollen, dann reinigen Sie die Messer nach dem Essen von Hand.

Zwar wird von vielen Messern gesagt sie seien Spülmaschinenfest, das bezieht sich aber in der Regel auf die Griffe.

Ebenfalls sollten die Steakmesser nicht zu lange ungereinigt in der Küche liegen, es gibt nämlich Speisen und Speisereste die den Stahl aus dem die Messer gefertigt sind angreifen können wenn man ihnen zu lange Zeit lässt.

Das beste Beispiel sind hier Zitronen.

Bei den meisten Steakmessern reicht es tatsächlich die Klinge kurz mit einem feuchten Tuch abzuwischen und dann direkt mit einem zweiten Handtuch abzutrocknen.

Wenn Sie diese Tipps und ätzende Reinigungsmittel vermeiden, dann werden Sie viele Steaks mit Ihren Messern genießen können.

Artikel teilen:
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on RedditShare on LinkedInShare on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

8 − drei =